UMTS und Fedora 10

Posted: 21st Januar 2009 by Helge in Linux
Tags: , , ,

Nach dem ich in der Vergangenheit meine Probleme hatte mit UMTS unter Linux.
Vodafone PCMCIA Karte unter Fedora 7 geht nach einigen Versuchen, siehe Vodafone UMTS Karte mit Fedora 7.
War der Erfolg mit der gleichen Karte unter Fedora 9 nicht vorhanden. Auch selbst mit den OpenSource Lösungen von Vodafone Vodafone Linux Drivers, ließ sich die Karte auf dem D830 mit Fedora 9 nicht ansprechen.

Nun habe ich mir eine PCMCIA Express von Huawei E800 gekauft und dazu eine Fonic SIMM Karte. Die PCMCIA Karte bekommt man bei E-Bay zwischen 40-55 Euro. Die Karte wird dann als CDROM unter Windows gemountet und die Treiber + Software installiert.
Unter Fedora 10 wurde die Karte sofort erkannt und dann konnte ich in dem NetworkManager mit das Einwahl-Profil erzeugen. Anschließend auf das Profil klicken und die Verbindung steht, so einfach hätte es gerne immer sein können.

P.S. Die Fonic SIMM bekommt man ohne Probleme z.B. an einer JET Tankstelle, im Plus Markt wusste die Dame an der Kasse leider nicht was ich wollte. Danach die Karte über die Web Seite registrieren und aufladen.
WICHTIG: Bevor Ihr diese das benutzt, über den Support die Karte auf “UMTS Tages Flatrate” umstellen.